Jan-Niklas Kison

Jan-Niklas KisonJan-Niklas Kison (Beisitzer im Kreisvorstand Harburg) bei seiner Bewerbung zum Bundesvorstand: „Hartz 4 abschaffen. Wer länger als 1 Jahr arbeitslos ist, sollte der Gesellschaft, die ihn ja durch Arbeitslosengeld am Leben hält, etwas zurück geben. Jeder Langzeitarbeitslose muss dazu verpflichtet werden, der Gesellschaft zu helfen wenn er weiterhin ihre Hilfe genießen will. Ob Müll aufsammeln, Deiche aufschütten, Bäume pflanzen oder ähnliches. Jeder sollte einen Zweck in dieser Gesellschaft erfüllen und niemand darf erwarten, dass ihm geholfen wird wenn er nicht selbst bereit ist zu helfen.
Ausländer, die in Deutschland straffällig werden, nach deutschem Recht verurteilen und in ihrem Heimatland die Strafe absitzen lassen!“

Sozial Schwächere zur Zwangsarbeit zu verpflichten ist ein Grundelement des Faschismus! Dies erinnert uns stark an den Reichsarbeitsdienst!
Auch verstößt diese Forderung gegen unser Grundgesetz Artikel 12.  Wenn ich den Ausklang seines Statemans lese, ist offensichtlich, dass er kranke Phantasien hat! Er will die Strafe festlegen, aber die Verantwortung der Umsetzung nicht übernehmen, zumal es bei ihm keine Stufung für die Schwere der Straftat gibt. Ein Eierdieb wird somit wie ein Mörder abgeschoben.

 

Der gewählte AfD-Kreisvorstand, ganz rechts Jan-Niklas Kison

Der gewählte AfD-Kreisvorstand (v. li.): Jan Schiele (Schatzmeister), Ullrich Abramowski (Landesvorsitzender), Hans-Jürgen Bletz (Schriftführer), Anemone Liermann (stv. Kreisvorsitzende), Frank Lühmann (Beisitzer), Claus Hiller (Wahlleiter), Jens Krause (Kreisvorsitzender), Joachim Schrecker (Beisitzer), Vanessa Bletz (stv. Kreisvorsitzende), Prof. Dr. Bernd Lucke (Bundessprecher) und Jan-Niklas Kison (Beisitzer)

 

Quelle:
Eigene Angabe bei Bewerbung zum Bundesvorstand. Seite mittlerweile gelöscht!
http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/tostedt/politik/…
https://wiki.junge-piraten.de/wiki/Crew_Junge_Pirantifa/AfD
https://www.facebook.com/wrong.way.372019?fref=nf
http://www.afd-harburg.de/vorstand-und-ansprechpartner-des-kreisverbandes/

Advertisements