Wie faschistisch ist die AfD?

afdmaskiert

In Amerika finden zum Zeitpunkt, da ich dieses schreibe, die Vorwahlen zur Präsidentschaftswahl in 2016 statt. Einer der Favoriten ist Donald Trump. Donald Trump hat in Vielem Ähnlichkeit mit der AfD, aber darauf gehe ich vielleicht ein andermal ein. Viel Interessanter ist, worauf ich bei der Berichterstattung über Trump gestoßen bin: Ein Artikel der New York Times befasste sich 2015 mit Faschismus und verwies dabei auf den Schriftsteller Umberto Eco. Eco starb vor einigen Tagen, und so traurig die Tatsache ist, so bietet sich der Zeitpunkt an, mal eine seiner Schriften anzuschauen.

In 1995 veröffentlichte die Zeit einen Text mit dem Titel Urfaschismus [1], bei dem Eco sich mit dem Thema Faschismus auseinandersetzte und einige Kriterien definierte. Schauen wir uns doch mal die Punkte an und vergleichen mit der AfD.

  1. Traditionskult

  2. Ablehnung der Moderne

  3. Ablehnung Kritischer Kultur

  4. Fehlende Zustimmung bedeutet Verrat

  5. Natürliche Angst vor Unterschieden wird ausgebeutet und verstärkt

Ursprünglichen Post anzeigen 1.588 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s