AfD-Rhetorik oder Was ist Faschismus?

Andreas Kemper

In den letzten Tagen sind eine Reihe von gut recherchierten Büchern zur AfD erschienen, in denen versucht wird, die AfD politisch zu verorten (Häusler/Roeser: Die rechten „Mut“-Bürger, Friedrich: Der Aufstieg der AfD, Bebnowski: Die Alternative für Deutschland, Bednarz/Giesa: Deutschland dreht durch). Während dort der Faschismus-Begriff vermieden wird, bringen AfD-Politiker den Faschismus-Begriff selbst verstärkt in die politische Debatte. Im folgenden Artikel werde ich auf den Faschismus-Begriff eingehen, wie er von AfDlern benutzt wird, was davon zu halten ist und wie er – stattdessen – wissenschaftlich fundiert benutzt werden könnte. Anlass ist eine aktuelle Rede eines AfD-Mitgliedes.

Während einer MVgida-Demonstration, also einer Demo der Pegida in Mecklenburg-Vorpommern sprach Dr. Ludwig Flocken (AfD) von „Linksfaschisten“, der „schwarzroten Fahne der Linksfaschisten“. Die MVgida soll nach Erkenntnissen der taz von „NPD, rechte Hooligans und Freie Kameradschaften“ dominiert sein. Flockens Rede wurde von PI-News dokumentiert. In dieser Dokumentation wurden Nationalsozialisten…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.441 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s