Frauke Petry bei Maischberger

Lipsia

Die sächsische AfD-Landeschefin und Vorsitzende der Landtagsfraktion Frauke Petry war Dienstagabend zu Gast in der Talkshow von Sandra Maischberger. Thema: Angst vor Flüchtlingen – falsche Panik oder echtes Problem?

Dort traf sie auf einen Politiker, einen Journalisten, einen Flüchtlingsaktivisten, einen ehemaligen Flüchtling und eine Frau, die Flüchtlinge privat aufnimmt. Im Folgenden sind einige Aussagen von Petry protokolliert (keine wörtlichen Zitate). Wörtlich nachzuhören sind ihre Redebeiträge und die der anderen Gesprächsteilnehmer in der ARD-Mediathek.

Frauke Petry:

Menschen haben häufig Angst vor Veränderungen jedweder Art. Das Einzige, was hilft, sind Begegnungen, also persönlicher Kontakt, und Informationen über die Lage der Flüchtlinge. In Sachsen gibt es viele Bürgerinitiativen, die die Notwendigkeit der Aufnahme von Flüchtlingen erkennen, denen es aber darum geht, dass vorhandene Wohnungen genutzt werden anstatt freie Flächen zu belegen. Es gibt hier ja einen großen Leerstand. Mitglieder der AfD beteiligen sich an den Bürgerinitiativen, um eine menschenwürdige Unterkunft zu gewährleisten.

Ursprünglichen Post anzeigen 223 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s